MehrPlatzF├╝rsRad-Kopfbild

Ampelgriff

Ampelgriff


Da├č Radfahrer gerne auf dem Rad sitzen bleiben, während sie bei Rot an Ampeln warten, zeigen die blankpolierten Stellen an den Ampelmasten. Damit diese Wartestellung bequemer und auch bedeutend sicherer f├╝r Radfahrer wird, haben Verkehrsplaner der nordrhein-westfälischen Stadt Marl im Jahr 2000 den sogenannten Ampelgriff erfunden. Er ist aus hochwertigem Kunststoff, sowie extrem belastbar und witterungsbest├Ąndig.

Auf Initiative des Rüsselsheimer ADFC und mit finanzieller Unterstützung von Herrmann‘s Radhaus wurden im September 2005 - als Pilotprojekt - am Ha├člocher Kreisel in Rüsselsheim acht Ampelgriffe montiert. Rüsselsheim war damit hessenweit die erste Stadt, die ├╝ber Ampelgriffe verf├╝gte. Die Resonanz der Medien war sehr gro├č. Zeitungen in ganz Hessen und mehrere H├Ârfunksender berichteten hier├╝ber.

Nachdem die Ampelgriffe auf Grund der Erneuerung der Lichtsignalanlage am Ha├člocher Kreisel im Jahr 2009 demontiert werden mu├čten, wurden sie im November 2010 wieder montiert. Zeitgleich wurden auch an den Kreuzungen Darmstädter Stra├če / Rugbyring und Frankfurter Stra├če / Ludwig-Dörfler-Allee / Königstädter Stra├če Ampelgriffe montiert. Somit sind insgesamt 17 Ampelgriffe in Rüsselsheim montiert. Die Griffe hat allesamt Herrmanns Radhaus finanziert. Die Kosten f├╝r die Montage hat die Stadt Rüsselsheim ├╝bernommen. Der ADFC bedankt sich f├╝r deren Unterstützung. Es zeigt sich damit wieder, wie mit kleinem Budget und wenig Aufwand gro├čer Nutzen f├╝r Radfahrer geschaffen werden kann.

Weitere Infos zum Ampelgriff gibt es hier... »


Mitglied werden
Radfahren im Kreis Gro├č-Gerau
hr4-Radtour 2019