Kopfbild 3
14.10.2019 18:55eingestellt von: Mario Schuller


Deutlicher Appell: Abstand halten

Seit kurzem fahren zwei Busse mit der neuen Heckbeklebung „Abstand halten“ durch den Kreis Groß-Gerau. Die Anregung fĂŒr diese Maßnahme kam von unserem ADFC-Kreisverband und soll vor allem den hinter dem Bus fahrenden Kfz- und Lkw-Verkehr darauf aufmerksam machen, dass beim Überholen von Radfahrern und Radfahrerinnen ein Abstand von 1,50 Metern eingehalten werden sollte. „Jeder Schritt, der das Radfahren im Alltag sicherer und attraktiver macht, ist uns sehr willkommen“, sagte Landrat Thomas Will bei der PrĂ€sentation eines der frisch beklebten Fahrzeuge des Unternehmens Becker-Bus in Groß-Gerau.

Mario Schuller, Vorsitzender des ADFC Kreis Groß-Gerau, ergĂ€nzte: „Wir wollen fĂŒr dieses Thema sensibilisieren und damit gefĂ€hrliche Konflikte - die auch in schwere UnfĂ€lle mĂŒnden können - verhindern.“ Denn mangelnde SeitenabstĂ€nde ĂŒberholender Autos und sich abrupt öffnende AutotĂŒren fĂŒhren immer wieder zu gefĂ€hrlichen Konflikten mit Radfahrenden. Wer durch solche Situationen Radfahren als gefĂ€hrlich erlebt, wird danach vielleicht nicht mehr auf das Fahrrad steigen. „Wir möchten aber den umweltfreundlichen Radverkehr im Kreis fördern und Menschen motivieren, den Pkw zugunsten des Fahrrads öfter stehen zu lassen“, betonte Landrat Will. Dazu gehört neben der Bereitstellung sicherer Infrastruktur auch, die Verkehrssicherheit und das Sicherheitsempfinden maßgeblich zu erhöhen.

„Der Radverkehr und der ÖPNV sind zusammen mit dem FußgĂ€ngerverkehr Partner im Verbund umweltvertrĂ€glicher Verkehrsmittel. Wenn wir einen Beitrag leisten können, den Radverkehr zu unterstĂŒtzen, dann tun wir dies gern“, sagte Christian Sommer, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Lokalen Nahverkehrsgesellschaft (LNVG) Kreis Groß-Gerau. Das Zusammenwirken beider VerkehrstrĂ€ger mĂŒndete mit UnterstĂŒtzung vom Land Hessen und vom Kreis Groß-Gerau bereits im Aufstellen von Bike & Ride-Anlagen an vielen Bushaltestellen.

Wir bedanken uns bei der Kreisverwaltung (insbesondere Frau Knaack), der LNVG (insbesondere Herr Keipinger) und der Firma Becker-Bus fĂŒr die Umsetzung dieser Aktion.

Bildergalerie



Kommentar schreiben:

4905

Hinweis: Diese Frage dient dem Schutz des Webservers vor Hackerangriffen.


     

    65 mal angesehen




    Mitglied werden
    Radfahren im Kreis Groß-Gerau
    Stadtradeln