MehrPlatzF├╝rsRad-Kopfbild
11.08.2020 15:05eingestellt von: Mario Schuller


├ťberholverbot in Biebesheim

Seit wenigen Wochen ist die neu gestaltete Kreisstra├če K163 in der Ortsdurchfahrt Biebesheim am Rhein f├╝r den Verkehr freigegeben. F├╝r den Radverkehrt wurden Schutzstreifen markiert, was der ADFC Kreis Gro├č-Gerau grunds├Ątzlich begr├╝├čt. Ein rund 200 Meter langer Abschnitt der Ortsdurchfahrt enth├Ąlt einen Gr├╝nstreifen zwischen den Fahrspuren. Die Fahrspuren haben insgesamt eine Breite von jeweils 4,25 Meter. Radfahrer*innen, die mittig auf den 1,50 Meter breiten Schutzstreifen unterwegs sind, fahren mit einem Abstand von rund 0,75 Meter von der Fahrbahnkante entlang. Seit Ende April 2020 gilt ein Mindestabstand beim ├ťberholen von Radfahrer*innen von 1,50 Meter. Werden die 0,75 Meter zu den 1,50 Meter hinzuaddiert, betr├Ągt die noch zur Verf├╝gung stehende Fahrbahnbreite zwei Meter (Fahrbahnbreite 4,25 ÔÇô Sicherheitsabstand 1,50 ÔÇô Abstand Radfahrer*in von der Fahrbahnkante 0,75 = Restbreite 2 Meter). Die meisten Kraftfahrzeuge sind heutzutage breiter als zwei Meter. Das hei├čt, auf dem Abschnitt der Ortsdurchfahrt, der mit einem Gr├╝nstreifen gestaltet wurde, besteht faktisch ein ├ťberholverbot von Radfahrer*innen durch Kraftfahrzeuge. Der ADFC Kreis Gro├č-Gerau hat der zust├Ąndigen Stra├čenverkehrsbeh├Ârde vorgeschlagen, dieses ├ťberholverbot entsprechend zu beschildern und auch zu ├╝berlegen, den Schutzstreifen im oben genannten Bereich zu demarkieren. Eine Antwort steht noch aus.

 

21 mal angesehen




Mitglied werden
Radfahren im Kreis Gro├č-Gerau
Stadtradeln