MehrPlatzFürsRad-Kopfbild

Fahrradcodierung

Fahrradcodierung


Wer sein Fahrrad codieren lässt, schlägt Langfinger in die Flucht. Denn ohne Eigentumsnachweis kommt man damit nicht weit: Die Codierung zeigt sofort, wem das geklaute Fahrrad wirklich gehört. Das Prinzip ist simpel: Eine Graviermaschine bringt auf dem Rahmen einen persönlichen Code an. Er besteht aus einer individuellen Ziffern- und Buchstabenkombination. Sie setzt sich aus Kfz-Ortskennzeichen, Straßenschlüssel (aus dem Einwohnermeldeamt), den Eigentümer-Initialen sowie den beiden letzten Ziffern der Jahreszahl, in dem das Fahrrad codiert wird, zusammen.

Der Vorteil: Polizei oder Fundamt erkennen per Code sofort den Eigentümer und können ihn im Diebstahlfall informieren - ohne Rückgriff auf Datenbanken. Die Rahmennummer allein kann so etwas nicht. Sie wird vom Hersteller ohne jegliches System eingestanzt mit Dopplungen und ohne zentrale Nummernkartei.

Ergänzend hat der ADFC Hessen mit der in Frankfurt ansässigen Sicherheitsfirma CODE-No.com eine Kooperation vereinbart. Über ADFC-Codierung und CODE-Number lässt sich ganz einfach online auf www.code-no.com oder mit einem Smartphone per QR-Code überprüfen, ob der Eigentümer das Fahrrad als gestohlen gemeldet hat. Selbst Laien können schnell feststellen, ob es sich bei dem angebotenen Fahrrad um Hehlerware handelt. Wenn ja, sorgt CODE-No.com für baldige Rückführung zum Eigentümer. Einige ADFC-Gliederungen - darunter der ADFC Kreis Groß-Gerau - nutzen diesen zusätzlichen Service.

Codierunterlagen vorbereiten

Sie möchten die für die Codierung benötigten Dokumente vorbereiten? Prima, denn Sie ersparen sich längere Wartezeiten und erleichtern uns die Bearbeitung! Am besten klappt das mit dem aktuellen Adobe PDF-Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können. Natürlich können Sie den Codierauftrag auch bei uns vor Ort erhalten und ausfüllen.

Sie benötigen folgende Unterlagen:

  1. Ihren Personalausweis oder Reisepass
  2. Den Kaufbeleg
    Falls nicht vorhanden, bitte diese Eigentumserklärung verwenden.
  3. Ihren persönlichen Code
    Diesen können Sie im Code-Generator ermitteln. Drucken Sie bitte das Ergebnis aus und bringen es mit. So können wir nochmals gegenprüfen.
  4. Den Codierauftrag
    Füllen Sie bitte den Codierauftrag am Bildschirm oder handschriftlich (bitte deutlich schreiben) soweit als möglich aus und bringen zwei Exemplare unterschrieben mit. Eines erhalten Sie dann von uns abgestempelt für Ihre Unterlagen zurück.

Die Gravur erfolgt im oberen Drittel des Sattelrohrs. Bitte entfernen Sie hinderliche Gegenstände wie Kindersitz- und Schlosshalterungen in diesem Bereich; wenn Pitlock-gesichert, bitte Schlüssel nicht vergessen. Für Pedelec- und E-Bike-Besitzer: Bitte Schlüssel für den Akku nicht vergessen, da der Akku während der Codierung entfernt wird.

Die Kosten für die Codierung betragen bei uns 13,- EUR pro Fahrrad. ADFC-Mitglieder zahlen 8,- EUR pro Fahrrad. Wer im Rahmen der Codieraktion ADFC-Mitglied wird, erhält eine kostenlose Codierung.

Die von uns angebotenen Codiertermine finden Sie unter "Termine" auf der Startseite. Für Fragen zur Codierung schreiben Sie uns gerne an: e-mail.

Häufig gestellte Fragen zur Fahrradcodierung: hier... »

Weitere Infos zu CODE-No.com hier... »

Tipps gegen Fahrradklau gibt es hier... »

Wir empfehlen, einen Fahrradpass sorgfältig auszufüllen. Auch kann es sich durchaus lohnen, ein Foto Ihres Fahrrades zu machen und das alles in Ihrem Computer abzulegen. Der Fahrradpass ist hier abrufbar.

 


Mitglied werden
Radfahren im Kreis Groß-Gerau
Stadtradeln